Neuigkeiten

Samstag, 6. April 2013

Nicht vergessen …

… am 13. April findet man sich ab 18:30 Uhr wieder zum allmonatlichen PARTEI-Stammtisch des Landesverbands Nds. ein! Wer mitarbeiten will und nicht allein den üblichen Verdächtigen, die eh immer da sind, das Feld überlassen, sei also zeitig in der Gaststätte Kuriosum (Schneiderberg 14, 30167 Hannover: U- bzw. Straßenbahn bis Haltestelle Schneiderberg/Wilh.-Busch-Museum, dann zu Fuß paar hundert Meter weiter). Es geht, wie immer, um viel!

Denn wie in Funk, Fernsehen und Zeitungen jetzt ja schon öfter angedeutungsweise verlautbart wurde: Die nächste Bundestagswahl steht vor der Tür! Und bis dahin ist noch viel zu tun, zu machen und zu gestalten, damit wir dabei sein können. – Die sog. »Medien« können das Datum noch vernachlässigen, die PARTEI jedoch nicht! Gut Ding will nicht nur Weile, sondern außerdem gut vorbereitet sein!

Also: Reih Dich ein! Sei dabei! Komm dazu! Rede mit!

Ebenfalls nicht zu vergessen allerdings: Auch wer nicht zum PARTEI-Landesstammtisch kommen kann oder mag, kann was beitragen. Gründet z.B. Orts- und Kreisverbände oder Uni- und Hochschulgruppen, Ihr alle, die Ihr bislang vielleicht (ja: Auch DU!) einzelkämpfende versprengte PARTEI-Mitglieder draußen im Lande seid und Euch evtl. alleingelassen fühlt!

Oder noch bequemer:

Zur Bundestagswahl brauchen wir viele, viele Unterstützerunterschriften, damit die PARTEI auf den Wahlzettel kommt. Den Vordruck dazu kann man sich hier als PDF herunterladen. Das ollte jede und jeder tun, die/der in Niedersachsen wohnt und wahlberechtigt ist (alle anderen bedienen sich bitte hier und wenden sich an den je zuständigen Landesverband).

Mithin, liebe nds. PARTEI-Mitglieder: Ausdrucken, ausfüllen, aussenden an:

Die PARTEI Niedersachsen
An der Lutherkirche 10
30167 Hannover
.

Man kann diesen Zettel übrigens auch nach dem Ausdrucken (aber vorm Ausfüllen!) mehrfach, vielfach, zahlreich kopieren und pro Person eine dieser Kopien den jeweils persönlich Nächsten, Liebsten, Feinden, Chefs und Arbeitskollegen, Nachbarn, oder auch dem Buch-, Milch- oder Gemüsehändler des Vertrauens (und nicht nur denen) zur Unterschrift vorlegen.