Neuigkeiten

Dienstag, 28. Mai 2013

Erdrutschsieg in Lübeck!

Unter weitestgehender vorheriger Nichtbeachtung durch die bundesweite Öffentlichkeit hat man in Schleswig-Holstein letzten Sonntag kommunalgewählt.

Die Sensation des Tages dabei: Seitdem sitzt – jetzt aufpassen und mitschreiben! – ein PARTEI-Genosse, nämlich Bastian Langbehn im Lübecker Stadtrat (was dort Bürgerschaft heißt, aber jetzt ist schließlich nicht der Moment zum Erbsenzählen).

Und noch sensationeller: Den klassischen Koalitionsfarben schwarz-gelb und rot-grün fehlt je genau eine (also seine) Stimme zur Mehrheit!

Und schon überschlägt sich die Weltpresse dann doch im Bemühen, das Augenmerk auf die Wahl in Schleswig-Holstein und den horrenden Sieg der PARTEI zu lenken. Und setzt folgerichtig die besagte Sensation allüberall auch in die Schlagzeile beim Bericht über die SH-Wahl!

Z.B. die »Bild«, die »Rheinische Post«, das »Göttinger Tageblatt« und – klar, wer, wenn nicht die – die »Lübecker Stadtzeitung«.

Außerdem der »Standard« aus Österreich (jaaa-woll!) …

Fehlt vielleicht noch die »Süddeutsche«. Oder auch die »Berliner Zeitung«.

Selbst »Greenpeace« kommt nicht drumrum, davon zu berichten, und der »ZEIT« und der »Süddeutschen« war es sogar um ein allfälliges Interview mit dem ersten gewählten PARTEI-Ratsherrn aller Zeiten zu tun.

Gratulation! Schön so! Weiter so! Liebe Schleswig-Holsteiner, wir freuen uns mit Euch!

Außerdem viel Spaß und gutes Gelingen bei den anstehenden Koalitionsverhandlungen!