Neuigkeiten

Freitag, 24. Januar 2014

Die neusten Wahlerfolge

Noch sind nicht alle nötigen UUs für die Europawahl zusammen, da legen aber schon die niedersächsischen Hochschulgruppen der PARTEI Ergebnisse vor, an denen wir uns alle ein Beispiel nehmen können! Nein, nicht können: sollten! Nämlich gar: müssen!

Musik-Goe
An der Georg-August-Universität (Göttingen) konnte man mit so hervorragenden Forderungen wie Auslagerung des Musikwissenschaftlichen Seminars in eine neu zu bauende Leine-Philharmonie oder Hobbit-Höhlen im Stadtwall, um die studentische Wohnungsnot zu lindern, das Ergebnis vom letzten Jahr nämlich um glatte 100 Prozent (in Worten: 100%!) verbessern: statt wie bisher nur einem hat die Hochschulgruppe dort ab jetzt zwei Sitze im »Studierendenparlament« (StuPa). Dazu gab es noch einen Sitz im »Fachschaftsparlament« der Philosophischen Fakultät.

Auf Anhieb hat darüberhinaus auch die PARTEI-Hochschulgruppe der Leibniz-Universität (Hannover) bei ihrem ersten (?) diesbezüglichen Wahlkampf ihr Gewicht bei der diesjährigen Wahl zum dort so genannten »Studentischen Rat« gebührend in die Waagschale werfen können und ist mit einem Sitz dort eingezogen. Gleich zwei Sitze ergaben die vielen Wahlen für die Hannoveraner auch noch beim »Fakultätsfachschaftsrat« der Philosophischen Fakultät.

Herzlichen Glückwunsch allen Betroffenen, die sich jetzt mit sowas befassen müssen, statt ihr Studium zielgerichtet verfolgen zu können!

Das nennt man Einsatz! — Und Du? Oder Sie? Schon unterschrieben? Für die Europawahl? Nein? Dann mal los, jetzt! Das ist nämlich echt wichtig!